Kleingartenverein Gröningen e. V.
     Kleingartenverein Gröningen e. V. 

Ratgeber

Ratschlag für den Monat Februar

Gemüsegarten:                                                                                                                                 Da das kommende Frühjahr bevor steht, ist es Zeit für den Anbau von Gemüse, die ersten Vorbereitungen zu treffen. Zu den Vorbereitungen zählen hierbei auch, sich mit entsprechendem Saatgut einzudecken. Für Pflanzen mit langer Entwicklungszeit, ist es Ratsam schon jetzt mit einem Anzuchtbeet oder auf der warmen und sonnenreichen Fensterbank erste Samen zu setzen. (z. B. kann Paprika, Blumenkohl, Kohlrabi, Rotkohl, Weißkohl, Wirsingkohl, Kopfsalat, Porree, Sellerie, Möhren, Radieschen, Rettiche und Tomaten aussäen ebenso kann man mit dem Vorkeimen von Karteoffeln beginnen). Wenn der Boden frostfrei ist, kann man schon beginnen Spinat auszusäen ins Freiland.

Erntezeit für:                                                                                                                                 Feldsalat, Grünkohl, Porree, Schwarzwurzeln, Rosenkohl

Baumschnitt:                                                                                                                                  Alte Obstfrüchte, Flechten und Moose sowie lose Borkenrinden entfernen und eventuell noch nicht erledigten Baum,- Strauchschnitt nachholen. Kirsch,- Apfel,- und Birnbäume können jetzt veredelt werden. Ebenfalls können Laubgehölze gepflanzt werden.

Gartengeräte:                                                                                                                                   Es ist ebenso wichtig, die Gartengeräte zu überprüfen, gründlich zureinigen, zu schärfen und danach einzuölen um somit ihre Lebensdauer zu verlängern und ein leichteres Arbeiten zu gewären.


Tipp:
Für viele Gemüsearten ist ein Fruchtwechsel anzuraten, bedeutet, die Anbauflächen im Garten zu wechseln.
 

 

Ratschlag für den Monat März

Gemüsegarten:                                                                                                                      Erdbeeren benötigen im März unsere Beachtung und Pflege. Entfernen Sie alte Blüten- und Fruchtreste, sowie vertrocknete Blätter, damit die Pflanzen starkt in die neue Gartensaison durchstarten können. Die Aussaat von Mangold, Möhren, Radieschen, Spinat, Zwiebeln, Erbsen und dicke Bohnen ist jetzt in frostfreien Boden möglich. Ebenso beginnt die Wachstumszeit vieler Kräuter, darum sind die Winter,- und Frostschutzmaßnahmen ( Abdeckungen ) zuentfernen damit sich die Pflanzen an die Außentemperaturen gewöhnen. Auch die Gemüsebeete müssen jetzt vorbereitet werden, wenn nicht schon im Herbst getann, dann wird es Zeit die Beete umzugraben und zu düngen und danach den Boden abharcken.

Erntezeit für:                                                                                                                                  Porree, Spinat, Schwarzwurzeln, Feldsalat

Baumschnitt:                                                                                                                                   Falls nicht schon im Februar getan, sollten Sie die Rosen zurückschneiden, sobald es frostfreie und sonnige Tage gibt und kein längerfristiger Frost mehr zu erwarten ist bzw. die Pflanze noch nicht im starken Austrieb steht. Im März ist ebenso die Pflanzzeit für viele Gehölze und Stauden. (Individuelle Infos je nach Gewächs beachten). Der Winterschnitt betrifft auch Weinreben, diese können ebenso fachgerecht beschnitten werden. Der Rasen sollte jetzt belüftet, entfilzt und gedüngt werden.

Blumenbeete:                                                                                                                                Auch die Blumenbeete und Rabatten sollten jetzt gesäubert und von alten Blumenresten befreit werden. Dabei ist darauf zu achten, daß die Frühblüher schon in vollem Wachstum stehen und deshalb nicht abgeackt werden sollten.

Gartengeräte:                                                                                                                                Jetzt ist auch die Zeit gekommen, eventuelle Schäden an Gartenlauben und Gartenmöbeln zu beheben bevor man sie wider nutzen wird.

 

Ratschlag für den Monat April

Gemüsegarten:                                                                                                                            Gurken & Melonen, Bohnen rechtzeitig vorziehen. Ins Freiland können wir nun viele Gemüsearten aussäen wie: Dill, Erbsen, Fenchel, Blumenkohl, Brokkolie, Grünkohl, Kohlrabi, Rosenkohl, Rotkohl, Weißkohl, Wirsingkohl, Kopfsalat, Mangold, Möhren, Petersilie, Porree, Radieschen, Rettich, rote Beete, Schwarzwurzeln, Spinat und auch Sommerzwiebeln können noch gesteckt werden. Gegen Ende des Monats können die unter Glas herangezogenen Pflanzen an die Außentemperatur gewöhnt werden ( aufpassen auf eventuellen Frost ).   Rückschnitt für Kräuter (z.B.: Lavendel, Thymian, Salbei, Bergbohnenkraut). Zwischen den einzelnen Beeten werden auch die Wege hergerichtet und das erste Unkraut muß gejätet werden. Am Ende des Monats kann mann schon die Kartoffeln pflanzen ( man sollte auf Frost bei den Eisheiligen achten damit die Pflanzen nich verfrieren ).

Erntezeit für                                                                                                                                         Porree, Spinat

Baumscnitt:                                                                                                                                      Bei abgetrockneten Boden erfolgt der erste Schnitt der Rasenfläche. Wenn der Rasen verfilzt ist, kann man ihn jetzt vertikutieren und Ende des Monats kann man mit der Raseneinsaat beginnen. Jetzt kann man auch beginnen die Hecken. Bei Blütenhecken sollte man bis nach der Blüte warten. Auch Himmbeeren und Brombeeren können zurück geschnitten werden. Bei Johannisbeeren und Forsythien sollte man die dreijährigen Triebe herausschneiden. Die Obstgehölze können nun ebenfalls gedüngt werden.

 

 

Ratschlag für den Monat Mai

Gemüsegarten:                                                                                                                                 Anfang des Monats Mai können die Pflanzkartoffen in die Erde gebracht werden und entweder gleich oder wenn die Pflanzen etwa 20 cm groß sind anhäufeln. Nun können nach den Eisheiligen alle Saaten und Pflanzen in den Garten gebracht werden die frostempfindlich sind. Bei Tomaten sollte man noch auf eventuelle Nachtfröste achten und die Pflanzen dann noch schützen. Zweijährige Pflanzen werden ebenfalls ausgesät. Bei besonderer Trockenheit sollte man darauf achten, dass alle Pflanzen und Saaten gut gewässert werden.        Unkraut sollte zeitnah entfernt werden und aufkommende Saaten wie z.B. Erbsen vor Vogelfraß schützen.

Erntezeit für:                                                                                                                                Kohlrabi, Kopfsalat, Mangold, Petersilie, Porree, Radieschen, Erdbeeren, Spargel             

Baumschnitt:                                                                                                                                     Blütensträucher sollten nach der Blüte zurück geschnitten werden, beim Flieder werden verblüte Blütenstände herausgeschnitten und beim Rhododendron herausgebrochen. Bis etwa Mitte des Monats können noch Stauden und Gehölze gepflanzt werden, bei Pflanzware ohne Ballen muß besonders gut gewässert werden danach nur noch Containerware pflanzen.                                                                                             Neue Rasenflächen können jetzt angelegt und ausgesät werden, vorhandene Rasenflächen können gedüngt werden und gemäht werden. Blüten und Fruchtansätze bei Apfel- und Birnenbäume werden nun ausgedünnt.   

Blumenbeete:                                                                                                                                   Nach den Eisheiligen können alle Blumen ausgesät werden und alle Kübelpflanzen ins freie verbracht werden, aber achten sie immernoch mal auf Nachtfröste und decken sie die Pflanzen dann über Nacht ab. Für Wasser- und Sumpfpflanzen ist jetzt die ideale Pflanzzeit.                                                                                                                       

 

Ratschlag für den Monat Juni

Gemüsegarten:                                                                                                         Wer jetzt noch nicht alle Gemüsesorten gesäät oder gepflanzt hat,wie Tomaten, Gurken, Bohnen,Dill, Möhren, rote Bete, Zuchini, Kohlrabi, Wirsingkohl, Kopfsalat, Mangold, Rettich, Radieschen, Spinat usw., sollte sich jetzt aber beeilen damit es mit der Ernte keine Probleme gibt. Wichtig ist auch, dass alle Saaten und Pflanzen gut gewässert werden und je nach Pflanzenart feucht gehalten werden gerade hier bei uns wo die Regenfälle immer weniger werden.

Erntezeit für:                                                                                                                                      Erbsen, Fenchel, Kopfsalat, Petersilie, Radieschen, Rettich, Spinat, Erdbeeren, Rhabarber, Süßkirschen

Baumschnitt:                                                                                                                                     Jetzt dürfen keine Bäume beschnitten werden. Das Rasen mähen wird uns schon ganz schön auf Trab halten.

Blumenbeet:                                                                                                                                      Da die Osterglocken, Tulpen, Narzissen und andere Frühlingsblüher verblüht sind, kann das trockene Blattwerk entfernt werden, damit die Zwiebeln wieder Kraft für das nächste Frühjahr sammeln können. Jetzt wird es auch Zeit zum pflanzen der Sommerblumen wie Dahlien, Gladiolen, Studentenblumen, Geranien, Fuchsien, Astern, Bartnelken, Fingerhut, Glockenblume, Goldlack, und alle anderen Sommerblumensaaten.

 

Ratschlag für den Monat Juli

Gemüsegarten:                                                                                                        Jetzt können im Garten noch folgende Gemüsesorten ausgesät werden: Bohnen, Endivien, Chinakohl, Kohlrabi, Kopfsalat, Möhren, Petersilie, Radieschen und Rettiche. Desweiteren muß jetzt Unkraut gejätet werden und vor allem muß alles gut gegossen werden. Die Stelle im Garten wo die neuen Erdbeeren gepflanzt werden sollen muß jetzt umgegraben und nach möglichkeit mit Mist bearbeitet werden. Danach kann man dann gegen Ende des Monats beginnen die neuen Erdbeer-Absenker einzupflanzen und gut wässeren bis sie angewachsen sind. Tomatenpflanzen sind regelmäßig anzubinden, auszugeizen und täglich zu gießen.

Erntezeit für:                                                                                                                                    Jetzt ist auch Erntezeit für folgende Gemüsesorten und Früchte: Bohnen, Dill, Endivien, Erbsen, Fenchel, Gurken, Blumenkohl, Wirsingkohl, Kopfsalat, Mangold, Möhren, Neuseeländer Spinat, Petersilie, Radieschen, Rettich, Zuchini, Zwiebeln, Kirschen, Himbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren und Frühkartoffeln

 

Baumschnitt:                                                                                                                                     An den bereits abgeernteten Obstgehölzen kann schon mit dem Sommerschnitt begonnen werden. Aber man kann damit auch noch bis zum August warten. 

Blumengarten:                                                                                                                                   Im Blumengarten können jetzt die Herbstblüher gepflanzt werden wie Herbstzeitlose, Goldkrokus, herbstblühender Krokus. An Balkonkästen und anderen Blumenstauden sollten sie welke Blüten und Blätter entfernen, regelmäßig düngen und gießen. Sommerblumen können nun als Schnittblumen in Vasen verwendet werden, dadurch erhöht sich die Blütenfülle und Blütenpracht. Auch den Boden auflockern und Unkraut jäten. Der Rasenschnitt sollte regelmäßig erfolgen, bei dünnen und schlechtwüchsigen Stellen vertikutieren, düngen und nachsäen und bei anhaltender Trockenheit in den Abendstunden wässern.

Tipp:                                                                                                                                        Sollten sie jetzt im Urlaub sein, fragen sie ihren Nachbarn, ob er sich um die wichtigsten Dinge in ihrem Garten mit kümmern kann und immer nach dem rechten sieht !

 

Ratschlag für den Monat August

Gemüsegarten:                                                                                                                                   Bei anhaltender Trockenheit sollte man alles ausreichend wässern. Abgeerntete Flächen umgraben oder Auflockern, damit noch Herbstgemüse gesät und gepflanzt werden kann. Wer es noch nicht getan hat, sollte jetzt unbedingt die Absenker von Erdbeeren abschneiden und dann an dem neuen Standort einpflanzen und die erste Zeit immer gut angießen bis sie angewachsen sind. Die Zweijährigen Erdbeeren werden jetzt zurückgeschnitten und ausgekrautet. Es kann jetzt noch folgendes ausgesät oder gepflanzt werden: Feldsalat, Petersilie, Radieschen, Rettiche, Spinat und Bohnen. Wenn das Kraut abgestorben und trocken wird kann man beginnen die Kartoffeln zu roden.

Erntezeit für:                                                                                                                                     Bohnen, Dill, Endivien,Erbsen, Fenchel, Gurken, Blumenkohl, Brokkoli, Kohlrabi, Rotkohl, Weißkohl, Wirsingkohl, Kopfsalat, Mangold, Möhren, Neuseeländer Spinat, Petersilie, Radieschen, Rettich, Rote Bete, Tomaten, Zuchini, Zwiebeln, Sauerkirschen, Pflaumen, Brombeeren

Baumschnitt:                                                                                                                                      Sämtliche Beerensträucher werden nach der Ernte ausgelichtet und zurückgeschnitten. Den sogenannten Gummifluß bei Kirschen, Pfirsichen und Pflaumen behandeln und die Ursachen dafür abstellen. Schwertragende Äste von Obstbäumen sollten gegen abbrechen abgestützt werden.

Blumengarten:                                                                                                                                  Rosen dürfen nicht mehr gedüngt werden, da die Triebe sonst bis zum Winter nicht mehr verholzen und somit zurückfrieren würden. Im August ist die günstigste Zeit Rosen zu veredeln. Verwelkte Rosenblüten werden herausgeschnitten. Es wird weiterhin der Rasen gemäht, schlechtwüchsige Stellen werden ausgebessert und Rasenmischungen ausgesät und danach angewalzt oder mit Bretten angetreten.

Tipp:                                                                                                                   Sollten sie jetzt im Urlaub sein, fragen sie ihren Nachbarn, ob er sich um die wichtigsten Dinge in ihrem Garten mit kümmern kann und immer nach dem rechten sieht !

 

Ratschlag für den Monat September

Gemüsegarten:                                                                                                                                 Bei anhaltender Trockenheit sollte man alles ausreichend wässern. Abgeerntete Flächen umgraben oder Auflockern, damit noch Herbstgemüse gesät und gepflanzt werden kann. Jetzt sollte man die Kartoffel roden. Die Rhabarberpflanzen können jetzt geteilt werden und neu eingepflanzt werden. Der September ist der letzte Monat, wo man noch Rasen aussäen sollte, damit die jungen Pflänzchen den Winter auch gut überstehen. Unkräuter sollten unbedingt vor der Samenreife gejätet werden. Zimmerpflanzen, die den Sommer im Garten verbracht haben, sollte Ende des Monats wieder ins Haus zurückkehren bevor der erste Frost ihnen schaden kann. Im Gemüsebeet können noch Spinat und Feldsalat gesät werden.

Erntezeit für:                                                                                                                                       Bohnen, Dill, Endivien, Fenchel, Gurken, Blumenkohl, Brokkoli, Kohlrabi, Rotkohl, Weißkohl, Wirsingkohl, Kopfsalat, Mangold, Möhren, Neuseeländer Spinat, Petersilie, Radieschen, Porree, Rettich, Rote Bete, Tomaten, Zuchini, Zwiebeln, Äpfel, Birnen, Pflaumen,Zwetschgen, Quitte, Pfirsich, Kartoffeln

Baumschnitt:                                                                                                                                     Nach der Ernte des Obstes werden die Bäume und Sträucher ausgelichtet und zurück geschnitten. Das heruntergefallene Fallobst sollte regelmäßig aufgesammelt werden.

Blumengarten:                                                                                                                                    Ende des Monats kann man beginnen die Winter- und Frühjahresblüher einzupflanzen. Auch Laub- und Nadelgehölze mit und ohne Wurzelballen werden jetzt in die Erde verbracht. Stauden nicht zu spät pflanzen, weil sie sonst im Winter leichter erfrieren könnten.                    

 

Ratschlag für den Monat Oktober                                                                           ____________________________________________________________________

Gemüsegarten:                                                                                                                                  Im Oktober wird im Gemüsebeet nicht mehr gesät. Der abgeerntete Ackerboden wird mit dem Spaten umgegraben mit und ohne Mist. Die grob umgegrabenen Schollen bleiben über den Winter dann so liegen, damit sie bei Frost durchfrieren, und im Frühjahr lassen sich dann die Schollen ganz leicht glatt harken. Komposthaufen können nun ausgesiebt werden und verteilt werden und der Rest kommt wieder auf den Komposthaufen.

Erntezeit für:                                                                                                                                     Endivien, Fenchel, Blumenkohl, Brokolie, Chinakohl, Grünkohl, Kohlrabi, Rosenkohl, Rotkohl, Weißkohl, Wirsingkohl, Möhren, Neuseeländer Spinat, Petersillie, Porree, Radieschen, Rettich, Rote Bete, Schwarzwurzeln, Sellerie, Spinat, Apfel, Birne, Quitte.

Baumschnitt:                                                                                                                                     Jetzt ist die beste Pflanzzeit für Laub- und Nadelgehölze mit und ohne Wurzelballen. Bei Obstbäumen werden jetzt Leimringe angebracht gegen Frostspanner. Manche empfindliche Gehölze brauchen einen Winterschutz aus Fichten- und Tannenreisig oder Schilfrhrmatten.

Blumengarten:                                                                                                                                  Knollenbegonien, Gladiolen und Dahlien werden jetzt aus der Erde geholt und kühl und trocken in sauberen Kisten gelagert.

Tipp:

Gartenmöbel und Pumpen sowie Wasserschläuche sollten jetzt in trockene Räume verbracht und gelagert werden. Wasserleitungen sollten abgestellt und entleert werden. Die Gartenlauben und Gerätehäuser sollten Winterfest gemacht werden. Es ist ratsam, Geräte die jetzt nicht gebraucht werden (Radio, Fernseher, Kaffeemaschinen, Rasenmäher usw) nach Hause zu holen, um nicht eventuell von Langfingern gestohlen zu werden. Bringen sie auch ihre Gartengeräte in Ordnung und ölen sie sie gut ein damit sie nicht rostn können.

 

                                                                                                                         Ratschläge für die Wintermonate November bis Januar

------------------------------------------------------------------------------------------------------

In den Wintermonaten sehen sie auch öfter mal nach ihrem Garten ob alles in Ordnung ist, und schauen sie auch auf den Garten ihres Nachbarn. Die Tore und Türen der Gartenanlage sind in den Wintermonaten bei Dunkelheit verschlossen zu halten, also vergessen sie den Schlüssel nicht damit sie nicht eingeschlossen werden.

Sollte ihnen in der Gartenanlage etwas verdächtig oder anderst als sonst vorkommen, informieren sie bitte den Gartenfreund und den Vorstand des Gartenvereins umgehend, damit Gefahren abgewendet werden können.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kleingartenverein Gröningen e.V.